sgh_logo.png

Vorschau

Logo Allermann.jpg

Bedingt durch den Evangelischen Kirchentag in Dortmund wurden die Termine der Landesmeisterschaften vom WSB vorgezogen. So kam es vermehrt zu berufsbedingten Ausfällen.

Die Mannschaft in der Disziplin Kleinkaliber (KK) 3X40 (40 Schuss Kniend, 40 Schuss Liegend und 40 Schuss Stehend) konnte mit den Schützen Veronique Münster, Sophie Scholz und Helmut Middrup Platz 3 erreichen.

Die Einzelwertung entschied Veronique Münster mit starken 1153 Ringen für sich. Sophie Scholz erreichte mit 1098 Ringen Platz 3.

Die Junioren Daniel Grote und Niklas Schweda schossen 2 der 3 Positionen gut, mussten bei einer Position Rückschläge hinnehmen, so das die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gefährdet ist. Daniel Grote schaffte aber mit seinem Ergebnis (1066) Platz 1. Niklas Schweda gelang auch noch der Sprung auf Platz 3.

Das Liegend Schießen war lange Zeit einen Domäne der SG Hamm bei den Damen. Diesmal musste sich die erste Mannschaft mit Platz zwei in der Besetzung Dagmar Hülshoff, Denise Palberg und Sina Röder zufrieden geben.

Dagmar Hülshoff errang mit großem Abstand ( 584 Ringen) die Landesmeisterschaft in ihrer Altersklasse.

Sina Röder belegte in ihrer Klasse mit 589 Ringen Platz zwei. Gefolgt von Denise Palberg mit 588 Ringen auf Platz 4.

Die zweite Mannschaft mit Sabrina Bußmann(569) , Jana Jurek(567) und Kristin Kulke (545) reihte sich auf Platz 5 ein.

Die Junioren Mannschaft mit Felix Bert, Daniel Grote und Niklas Schweda mussten frühzeitig ihre Träume begraben. Bereits nach 4 Schuss streikte das Gewehr von Felix Bert, damit blieb er ohne Wertung.

Daniel Grote erzielte 573 Ringe was Platz 2 und die Teilnahme an der DM zur Folge hat.

Niklas Schwede konnte das Niveau vom Tag vorher nicht halten und wurde mit 546 Ringen auf 15 eingereiht.

Die Damen zeigten dann beim KK 3X20 Schuss Programm, was sie zu leisten vermögen.

Die erste Mannschaft mit Denise Palberg, Veronique Münster und Sina Röder schossen sehr gute 1731 Ringe.

Die zweite Mannschaft mit Inken Kolloch, Sophie Scholz und Kristin Kulke belegte den dritten Platz.

Die Einzelwertung sicherte sich Denise Palberg mit sehr guten 581 Ringen, gefolgt von Veronique Münster auf Platz zwei mit 579 Ringen, Inken Kolloch auf Platz 3 und Sina Röder auf Platz 4.

Sophie Scholz wurde auf Patz 11 eingestuft und Kristin Kulke schaffte noch den 15. Platz.

Der Altersmannschaft mit Manfred Mell, Helmut Middrup und Horst Kilger viel es schwer ihr gewohntes Niveau zu erreichen und so gab es keine vordere Platzierung.

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok